Coronaferien Tag 24 – Brummschädel

Julia

Die Stimmung ist heute glücklicherweise deutlich besser als gestern. Wir waren viel draußen auf dem Balkon. Von meinen Kopfschmerzen mal abgesehen war es ein ganz guter und ruhiger Tag zu Hause, ohne besondere Vorkommnisse.

Mach mal halblang

Ich weiß nicht, ob ich vor dem heutigen Tag schon jemals in meinem Leben Migräne hatte. Schon gegen vier Uhr wachte ich etwas matschig auf und jede meiner Bewegungen ballerte mir direkt in den Kopf. Als wäre mein Gehirn irgendwie ausgebeult und zu groß für den Schädel drumherum. Vermutlich eine stressbedingte Reaktion meines Körpers. Ein fahr mal einen Gang runter.

Lesen Vater und Sohn Kleinkind Geschichte vorlesen

Nur für die wichtigsten Meetings saß ich heute also vor dem Rechner, machte viele Pausen und sogar Mittagsschlaf. Ich blieb danach noch etwas im Bett liegen und schaute durch die Balkontür den großen Seifenblasen beim Platzen zu. Kurzarbeit seit Dank hatte der Mann heute beruflich auch etwas mehr Freiraum und Zeit für die Kinderbespaßung.

6 Minuten Bastelspaß

Als es mir am Nachmittag endlich besser ging, waren Charlie und ich auf dem Balkon und haben gebastelt. Ich bin im Basteln ja mal so gar nicht begabt und es macht mir auch selten richtig Spaß. Charlie ist im ersten Moment Feuer und Flamme, doch schnell verglüht seine anfängliche Begeisterung und ich sitze dann doch wieder allein vor einem halb angefangenem Projekt.

Kleinkind malen basteln Ostern Sonne
Kleinkind Arm Hand malen Buntstifte

Trotzdem haben wir es heute irgendwie geschafft gemeinsam ein paar Ostergrüße vorzubereiten. Bin ich ja glatt ein bisschen Stolz auf uns. Jetzt darf ich Ostern nur nicht verpennen; was ist heute? Montag? Achso Mittwoch, naja war ja nah dran…

Tag 28 der Pandemie.

Stimmungslage: gut.
Das Kind: ganz gut drauf.

1 0

Beitrag teilen

Keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen

Coronaferien Tag 24 – Brummschädel