Finger weg! Mein Babybauch ist kein Allgemeingut

Julia

„Ohh look! Boy or girl?“ Noch ehe ich den Mund zu einer Antwort öffnen kann liegen zwei Frauenhände auf meinem Babybauch. Huch!? Irritiert schaue ich in das freudestrahlende Gesicht der dunkelhaarigen Hotelmitarbeiterin. Wir stehen neben dem Frühstücksbuffet – sie tätschelt meinen Bauch und ich hänge regungslos irgendwie dran. Das muss die griechische Freundlichkeit sein, denke ich mir, kulturell vermutlich üblich und mit einem „It‘s a boy!“ drehe ich langsam meinen Bauch aus ihren Fängen und schleiche mich lächelnd rückwärts davon.

Frauen sind die schlimmsten Bauchgrapscher

Als mir einige Wochen später im heimischen Supermarkt eine Oma plötzlich ihre Hände auflegt, wird mir klar: Das ist kein Einzelfall. Ich scheine es mit einem globalen Phänomen zu tun zu haben. Keine kulturelle Eigenheit aus dem Süden, sogar die sonst so reservierten Deutschen lassen sich beim Anblick eines Kugelbauches offenbar gehen.

Wann ist das Anfassen völlig fremder Mütter eigentlich Normalität geworden?

Man sollte meinen, gerade Frauen seien sensibilisiert was das Thema unaufgeforderte Berührungen angeht. Aber während Männer höflich distanziert allenfalls nach dem Geschlecht des Nachwuchses fragen, gehen Frauen häufig gleich auf Tuchfühlung.

Wenn Familienmitglieder oder Freunde mir auf diese Weise zu nahe kommen, kann ich das ja noch tolerieren. Bei fremden Frauen fehlt mir allerdings jegliches Verständnis. Ich würde nie auf die Idee kommen jemanden einfach ungefragt abzutasten!

Babybauch nicht anfassen

Freundlichkeit ist kein Freifahrtsschein

Das Problem ist die massive Freundlichkeit die einem dabei entgegen geschmettert wird. Wer kann schon einer alten Oma widerstehen, die sich so herzlich über das ungeborene Kind freut, das sie vielleicht nie hatte? Wer einer Kollegin böse sein, die sich doch jeden Tag nach dem eigenen Wohlergehen erkundigt?

Reagiert man auf Fragen nach dem Baby freundlich und offen läuft man außerdem Gefahr, dass der Gegenüber dies als Einladung versteht eine private Bauchuntersuchung vorzunehmen. Auch das ist mir schon passiert. Eine ältere Dame sagte sogar mal zu mir, dass es wohl Glück bringe einen Babybauch zu streicheln…

Bitte keiner Schwangeren mehr (ungefragt) an den Bauch fassen!

Mehrfach wurde mein Bauch während der Schwangerschaft ungefragt befummelt. Ich finde das nicht OK!

Es ist mein Körper und ich sollte entscheiden können, wer ihn anfasst!

Und das gilt für alle Mütter. Für alle Frauen. Für alle Menschen. Punkt.

 

1) 0)

Beitrag teilen

Keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen

Finger weg! Mein Babybauch ist kein Allgemeingut