Coronaferien Tag 22 – Traumziel Balkonien

Julia

Folgt man der Spur Blumenerde von der Terrasse quer durchs Kinderzimmer und in den Flur, kommt der geübte Spurenleser zum Bad, indem die mit Gießkannenwasser gemischte Erde ein schönes Matschbild ergibt. Ich würde sagen bei unserer heutigen Frühjahrsputz Etappe haben wir ganze Arbeit geleistet.

Ein (f)lauschiges Plätzchen

Der Wetterbericht hält was er verspricht und seit Tagen herrscht in Berlin feinstes Frühlingswetter. Perfekt um den Frühjahrsputz jetzt nach draußen zu verlagern dachte ich mir.

Unserer Terrasse sah man bis vor kurzem den Winter noch deutlich an, also haben wir vor ein paar Tagen schon den Rasen gesaugt und das Vogelhaus mal ordentlich ausgemistet. Die abfälligen Blicke der Spatzen waren einfach nicht mehr zu ertragen.

Kunstrasen Terrasse Staubsauger Kleinkind

Für eine Mittagspause in der Hängematte ist es schon ganz schick. Jetzt verlangen allerdings noch etliche Pflanzen Aufmerksamkeit. Und da die Außenflächen unserer Behausung sich gerade sowieso zum Lebensmittelpunkt entwickeln (man, vermissen wir den Spielplatz…) ist da noch etwas mehr Arbeit angebracht.

Buddelblumenkasten

Ich liebe ja Gartenarbeit. Nicht unbedingt die Erde unter den Fingernägeln und wenn mir ein Wurm begegnet bin ich auch eher weniger begeistert, aber ich kümmere mich wirklich gern um Pflanzen.

Umtopfen Frau Gummibaum Terrasse Frühling Gartenarbeit Balkon
Kleinkind Blumentopf Blumenerde Schippe buddeln Frühling Gartenarbeit

Wir machen heute also Arbeitsteilung. Ich verhelfe einer Pflanze nach der anderen zu einem schöneren Quartier, während Charlie bis zu den Schultern im großen Sack Blumenerde hängt, um mit seiner Schippe darin herum zu graben (uns fehlt der Spielplatz wirklich…).

Sobald es ans Gießen geht, ist das Kind natürlich wie immer nicht mehr zu bremsen. »Gießkanne« war eines seiner ersten Worte und ich glaube, ich habe letzten Sommer kein anderes so oft gehört wie dieses. So schleppt er also Gießkanne und Erde quer durch die Wohnung. Pendelt immer zwischen Bad und Balkon; hoch konzentriert auf seine Mission.

Kleinkind Gießkanne Junge Frühling Rasen Wiese Blumen gießen

Auch wenn vieles daneben geht und man danach die halbe Wohnung renovieren könnte, nimmt er mir doch das Gießen schon richtig gut ab. Super!

Jetzt müssen wir uns alle erstmal ein bisschen zurücklehnen und erholen. Charlie, seine Schippe, sein Papa, ich und die Pflanzen.

Tag 26 der Pandemie.

Stimmungslage: gut. Es ist schön etwas geschafft zu haben, einen sichtbaren Erfolg, von dem man auch länger etwas hat.
Das Kind: war in seinem Element: buddeln und Blumen gießen.

1 0

Beitrag teilen

Keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen

Coronaferien Tag 22 – Traumziel Balkonien